Archive

Technischen Hilfeleistung

Am Samstag, den 27. August 2022, um 06.28 Uhr wurden die Abteilungen Schmiechen, Stadt und die Feuerwehr Blaubeuren zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert worden. Die Abteilung Stadt war mit dem HLF 20, LF 16 – TS und 14 Mann im Einsatz.

Förderbandbrand

Die Abteilung Stadt wurde am Mittwoch, den 10 . August 2022, um 11.56 Uhr zu einem Förderbandbrand in einem Industriebetrieb alarmiert. Eine Unterstützung durch die Abteilung Stadt war jedoch nicht mehr erforderlich, da die ausgerückte Werksfeuerwehr den Brand bereits unter Kontrolle hatte. Ausgerückt war das HLF 20 mit 9 Mann.

Verkehrsunfall auf der B 492

Zu einem Verkehrsunfall auf der B 492 zwischen Schelklingen und Weiler wurde die Abteilung Stadt, Schmiechen und die Feuerwehr Blaubeuren am Mittwoch, den 03. August 2022, um 15.43 Uhr alarmiert. Dort waren zwei Fahrzeug frontal aufeinander gefahren. Die Insassen konnten sich nach dem Aufprall selbst aus dem Fahrzeug befreien. Es gallt die Einsatzstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen, die beteiligten Personen zu betreuen, die Batterien abzuklemmen, ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen und anschließend die Einsatzstelle zu reinigen. Im Einsatz war das HLF 20, LF 16 – TS und 17 Mann.

Türöffnung

Am Donnerstag, den 28. Juli 2022, um 20.44 Uhr wurde die Abteilung Justingen und Stadt zu einer Türöffnung in die Kirchstraße nach Justingen alarmiert. Auf der Anfahrt konnte der Einsatz abgebrochen werden, da in der Zwischenzeit die Türe von innen geöffnet wurde. Ausgerückt war die Abteilung Stadt mit dem HLF 20 und 16 Mann. Die Abteilung Justingen war mit dem TLF 16 / 25 ausgerückt.

Großbrand in Oberschelklingen

Zu einem Großbrand wurden alle Abteilungen der Feuerwehr Schelklingen, die Feuerwehr Blaubeuren, die Feuerwehr Ehingen und die Drohnenstaffel des Alb – Donau – Kreises am Dienstag, den 26. Juli 2022, um 17.26 Uhr auf eine landwirtschaftliche Anlage nach Oberschelklingen alarmiert. Dort brannte in voller Ausdehnung eine landwirtschaftliche Scheune. Das Feuer hatte bereits auf Grund des starken Windes auf die angrenzenden gelagerten Strohballen übergegriffen. Es galt die angrenzenden Gebäude, Felder und den Wald vor einem Feuerüberschlag zu schützen. Parallel wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Nachdem die Wasserversorgung vor Ort schlecht war, wurde mit Hilfe von großen Güllefässern das Wasser vor Ort transportiert. Die Abteilung Stadt war mit dem HLF 20, LF 16 – TS und 19 Mann im Einsatz.

Küchenbrand

Am Mittwoch, den 23. Juli 2022, um 0.12 Uhr wurde der Ausrückebereich 1 zu einem Wohnungsbrand in die Grenzstraße alarmiert ! Beim Eintreffen an der Einsatzstelle schlugen Flammen aus einem Fenster im 1. Obergeschoss. Unter Atemschutz konnte der Küchenbrand in kürzester Zeit gelöscht werden. Nachdem das Gebäude belüftet worden war und das Gebäude nach genauster Überprüfung nach noch glimmenden Glutnester abgesucht worden war, konnte die Heimreise angetreten werden. Die Abteilung Stadt war mit dem HLF 20, LF 16 – TS, MTW und 17 Mann im Einsatz. Die Abteilung Schmiechen war mit dem LF 8 / 6, MTW, die Abteilung Hausen mit dem MLF und die Feuerwehr Blaubeuren mit dem Kdow und DLK 23 / 12 im Einsatz.

Staubexplosion

Zu einer Staubexplosion war es am Mittwoch, den 13. Juli 2022 in einem Industriebetrieb gekommen, wo durch die Feuerwehr Blaubeuren, die Abteilung Schmiechen und Abteilung Stadt zur Unterstützung um 12.49 Uhr alarmiert wurde. Nachdem die Werksfeuerwehr alles unter Kontrolle hatte und keine weitere Unterstützung benötigt wurde, konnte die Heimreise wieder angetreten werden. Ausgerückt war das HLF 20 und LF 16 – TS mit 9 Mann.

Heizungsanlagenbrand

Am Samstag, den 09. Juli 2022, um 12.13 Uhr wurde der Ausrückebereich 2 und die Abteilung Stadt zu einem gemeldeten Heizungsanlagenbrand in einem Wohnhaus in die Obere Halde nach Ingstetten alarmiert. Nach einer genauen Überprüfung des Gebäudes von innen und aussen, konnte jedoch kein Brand und Rauch festgestellt werden. Der Einsatz konnte schnell abgeschlossen werden. Ausgerückt war das HLF 20, LF 16 – TS und 14 Mann. Des Weiteren war die Abteilung Ingsttetten mit dem GW – TS, die Abteilung Justingen mit dem TLF 16 / 25 und MTW, die Abteilung Hütten mit dem TSF – W und Geräteanhänger und die Abteilung Sondernach mit dem TSA angerückt.

Tierrettung

Zu einer Fledermausrettung wurde die Abteilung Stadt am Montag, den 20. Juni 2022, um 07.59 Uhr in den Hohler – Felsen – Weg gerufen. Hier hatte sich eine Fledermaus im Treppenhaus verirrt. Die Fledermaus wurde fachgerecht ins Freie transportiert. Im Einsatz war das HLF 20 mit 4 Mann.

Verkehrsunfall in der Schulstraße

Am Samstag, den 18. Juni 2022, um 19.12 Uhr wurde die Abteilung Stadt zu einer technischen Hilfeleistung nach einem Auffahrunfall in die Schulstraße alarmiert. Dort war ein PKW auf ein parkendes Fahrzeug aufgefahren. Dabei wurden zwei weitere dahinter parkende Fahrzeuge ebenfalls aufeinander geschoben. Es galt die Einsatzstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen, auslaufende Betriebsstoffe zu binden, das Unfallfahrzeug von dem aufgefahrenen Fahrzeug zu trennen und die Batterien abzuklemmen. Im Einsatz war der Kdow, HLF 20, LF 16 – TS und 19 Mann.