Archive

Fahrbahnverunreinigung

Am Freitag, den 14. Oktober 2022, um 11.17 Uhr wurde die Abteilung Stadt zu einer Fahrbahnverunreinigung in die Bahnhofstraße alarmiert. Auf der Bahnhof – und Schulstraße, Höhe Bahnhofskreuzung und Kreuzung Heinrich – Kaim – Schule befand sich auf der Straße diverses Getreide. Das Getreide wurde zusammengekehrt und entsorgt. Im Einsatz war der Kdow, HLF 20 und Gefahrgutanhänger mit 7 Mann.

Verkehrsunfall in einem Industriebetrieb

Durch die Leitstelle Ulm wurde die Abteilung Stadt am Dienstag, den 04. Oktober 2022, um 14.48 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall in einem Industriebetrieb alarmiert. Beim Eintreffen konnte der Einsatz jedoch abgebrochen werden, da die Leitstelle Ulm mittteilte, das die Arbeiten durch eigene Werksmitarbeiter durchgeführt werden sollen ! Somit konnte die Heimfahrt wieder angetreten werden. Im Einsatz war das HLF 20 und der Gefahrgutanhänger mit 8 Mann.

Verkehrsunfall in der Schulstraße

Am Samstag, den 18. Juni 2022, um 19.12 Uhr wurde die Abteilung Stadt zu einer technischen Hilfeleistung nach einem Auffahrunfall in die Schulstraße alarmiert. Dort war ein PKW auf ein parkendes Fahrzeug aufgefahren. Dabei wurden zwei weitere dahinter parkende Fahrzeuge ebenfalls aufeinander geschoben. Es galt die Einsatzstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen, auslaufende Betriebsstoffe zu binden, das Unfallfahrzeug von dem aufgefahrenen Fahrzeug zu trennen und die Batterien abzuklemmen. Im Einsatz war der Kdow, HLF 20, LF 16 – TS und 19 Mann.

Hydraulikölspur

Am Sonntag, den 24. Januar 2021, um 13.12 Uhr wurde die Abteilung Schmiechen und Stadt zu einer Hydraulikölspurbeseitigung alarmiert. Ein Bahn – und Streufahrzeug hatte von „ Am Manzenbühl „ über die Ehinger Straße bis vor zur Tankstelle ein Ölspur gezogen. Mit Hilfe von Ölbinder wurde die Spur abgestreut und anschließend wieder aufgekehrt. Des Weiteren wurde zur Warnung entsprechende Schilder aufgestellt. Im Einsatz war die Abteilung Schmiechen mit ihrem LF 8 / 6 und MTW und die Abteilung Stadt mit dem HLF 20, LF 16 – TS, MTW mit Anhänger und 10 Mann.

Dieselspur auf der Hausener Steige

Um 16.47 Uhr wurde zum 3. Einsatz des Tages alarmiert. Dieses Mal galt es eine Dieselspur auf der Hausener Steige zu entfernen. Die Dieselspur begann am Schelklinger Ortsausgangsschild und endete oben am Ende der Hausener Steige. Mit Hilfe von 5 Sack Ölbinder konnte die Spur bei wunderbaren warmen Temperaturen aufgenommen werden. Des Weiteren wurden zur Sicherheit 2 Ölspurschilder aufgestellt. Im Einsatz war das HLF 20, MTW mit Anhänger und 9 Mann. Die Abteilung Hausen unterstützte mit ihrem LF 8.

Ölspur in der Innenstadt

Nachdem ein Fahrzeug sein komplettes Öl verloren hatte, wurde die Abteilung am Freitag, den 17. Juli 2020, um 18.10 Uhr zu einer Ölspur beginnend in der Bahnhofstraße, weitergehend über die Marktstraße und endend in der Stadtschreibereistraße alarmiert. Nachdem Abschleppversuch der Fahrzeugwerkstatt verursachte das Fahrzeug eine erneute Spur in der Aachstraße ! Mit Hilfe von 10 Sack Ölbinder konnte die Ölspur gebunden und aufgekehrt werden. Es wurde zum Gefahrenhinweis für die Verkehrsteilnehmer 4 Verkehrsschilder aufgestellt. Im Einsatz waren das HLF 20, LF 16 – TS, der MTW mit Anhänger und 11 Mann.

Ausgelaufener Diesel an einer Tankstelle

Zu einer kleinen Ölspur wurde die Abteilung Stadt und Hausen am Donnerstag, den 06. Februar 2020, um 08.57 Uhr zu einer Tankstellen nach Hausen alarmiert. Dort waren aus einem Tanklastzug zwischen 80 und 100 Liter Diesel ausgelaufen. Mit Hilfe von Ölbinder konnte der Kraftstoff aufgenommen und entsorgt werden. Im Einsatz war das HLF 20, der MTW mit Anhänger und 5 Mann.

Fahrzeug von der Straße abgekommen

Am Samstag, den 18. Januar 2020, um 07.33 Uhr wurden die Abteilungen Stadt, Schmiechen, Gundershofen und Hütten mit dem Alarmstichwort „ Öl auf Gewässer „ nach Gundershofen alarmiert. Nachdem ein Fahrzeug von der Straße abgekommen war und neben der Schmiech in Sträuchern zum Stehen kann, bestand die Gefahr, das Öl aufs Gewässer gelangen konnte. Dies konnte jedoch verhindert werden, so das ein Einsatz der Abteilung Stadt nicht mehr erforderlich wurde. Ausgerückt war die Abteilung Stadt mit dem LF 16 – TS, MTW mit Anhänger und 13 Mann.

Längere Ölspur durch einen PKW

Am Sonntag, den 29. Dezember 2019, um 14.27 Uhr wurde die Abteilung Stadt zu einer längeren Ölspur alarmiert. Ein PKW hatte Öl von der Gerhard-Hauptmann-Straße, über die Wiesentalstraße, die B 492, die Ulmer Straße, Ehinger Straße bis auf die Höhe der Aral-Tankstelle verloren. Mit Hilfe von Ölbindemittel konnte das Öl aufgenommen werden. Des Weiteren wurden zwei Ölspurschilder aufgestellt. Im Einsatz war das HLF 20 und MTW mit 13 Mann.

Verkehrsunfall auf der B 492

Ein paar Stunden später am Donnerstag, den 22. August 2019, um 20.51 Uhr wurde die Abteilung Stadt, die Abteilung Schmiechen und die Feuerwehr Blaubeuren zu einem Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen auf die B 492, Höhe „ realclean „ alarmiert. Beim Eintreffen lag ein Fahrzeug im Straßengraben, eins im Bahndamm und eins auf der Straße. Nach der Erkundung konnte festgestellt werden, das alle 5 Verletzte Personen aus dem Fahrzeug bereits befreit waren und auch teilweise schon vom angefahrenen Rettungsdienst versorgt wurden. Es wurde die Einsatzstelle abgesichert, eine Vollsperrung im Auftrag der Polizei durchgeführt, die Eisatzstelle ausgeleuchtet, der Rettungsdienst bei der Versorgung und Abtransport der Verletzten unterstützt, der Brandschutz sichergestellt, die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt, die Abschleppfahrzeug bei der Bergung der Fahrzeuge unterstützt, auslaufende Betriebsstoffe gebunden, die Einsatzstelle gereinigt und Ölspurschilder aufgestellt. Im Einsatz war das HLF 20, LF 16 – TS, MTW mit Anhänger mit 15 Mann. Die Abteilung Schmiechen mit dem LF 8 / 6 und MTW. Die Feuerwehr Blaubeuren mit dem KdoW, VRW, RW 2 und HLF 20. 2 Polizeifahrzeuge, 5 Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes, 1 Gutachter.