Archive

Türöffnung in der Blaubeurer Straße

Ein Tag später am Donnerstag, den 22. Oktober 2020, um 11.52 Uhr wurden die Abteilungen Stadt, Schmiechen und Hausen zu einer Türöffnung in die Blaubeurer Straße gerufen. Hier war eine Frau gestürzt, welche den Hausnotruf gedrückt hatte. Nachdem die Wohnungstüre mit Hilfe des Ziehfix geöffnet worden war, konnte sich der Rettungsdienst um die Frau kümmern. Im Einsatz war das HLF 20 mit 5 Mann. Die Abteilung Schmiechen war mit ihrem LF 8 / 6 und die Abteilung Hausen mit ihrem LF 8 angerückt.

Türöffnung in der Achstraße

Am Mittwoch, den 21. Oktober 2020, um 14.02 Uhr wurde die Abteilung Stadt zu einer Türöffnung im Auftrag der Polizei in die Achstraße alarmiert worden. Es galt eine Wohnungstüre zu öffnen. Nach dem Öffnen der Wohnungstüre konnte jedoch niemand angetroffen werden. Die Wohnungstüre wurde wieder verschlossen und der Einsatz beendet ! Im Einsatz war das HLF 20 mit 6 Mann.

Verkehrsunfall auf der B 492

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen wurde die Abteilung Stadt um 21:36, die Abteilung Hausen, der Peer der Feuerwehr Schelklingen und die Feuerwehr Blaubeuren auf die B 492 auf Höhe Getränkemarkt Finkbeiner alarmiert. Während der Erkundung konnte festgestellt werden, das die 3 Verletzten bereits von zwei zufällig anfahrenden Bundeswehr – Ärzten betreut und versorgt wurden. Somit konnte man sich rein auf die Verkehrsabsicherung, Sicherstellung des Brandschutzes, Ausleuchten der Einsatzstelle, Fahrzeugbatterien abklemmen, Abschleppunternehmen bei der Bergung der Fahrzeuge unterstützen und Einsatzstelle reinigen, konzentrieren. Im Einsatz war das HLF 20, LF 16 – TS, MTW und 17 Mann. Des Weiteren war die Abteilung Hausen mit dem LF 8, MLF und die Feuerwehr Blaubeuren mit dem ELW 1, VRW und RW 2 vor Ort.

Türöffnung in Sondernach

Am Dienstag, den 06. Oktober 2020, um 12.22 Uhr wurden die Abteilungen Sondernach, Gundershofen, Hütten und Schelklingen zu einer Türöffnung nach Sondernach gerufen. Eine Unterstützung durch die Abteilung Schelklingen war jedoch nicht mehr erforderlich, das somit der Einsatz schnell abgebrochen werden konnte. Die Abteilung Schelklingen war mit dem HLF 20, LF 16 – TS und 8 Mann ausgerückt.

Personenrettung in Schmiechen, Hauptstraße

Zu einer Personenrettung wurden die Abteilungen Schmiechen, Stadt und die Feuerwehr Blaubeuren am Dienstag, den 18. August 2020, um 08.09 Uhr in die Hauptstraße nach Schmiechen alarmiert. Dort galt es die Feuerwehr Blaubeuren bei der Personenrettung einer erkrankten Person aus dem 1. Obergeschoss zu unterstützen. Die Feuerwehr Blaubeuren transportierte mit Hilfe ihrer Drehleiter die Person aus dem 1. Obergeschoss nach unten, um diese in den Rettungswagen zu verlagern. Im Einsatz war das HLF 20, MTW und 11 Mann. Die Abteilung Schmiechen war mit ihrem LF 8 / 6 und MTW im Einsatz. Die Feuerwehr Blaubeuren war mit ihrem Kdow, DLK 23 -12 und dem RW 2 im Einsatz.

Dieselspur auf der Hausener Steige

Um 16.47 Uhr wurde zum 3. Einsatz des Tages alarmiert. Dieses Mal galt es eine Dieselspur auf der Hausener Steige zu entfernen. Die Dieselspur begann am Schelklinger Ortsausgangsschild und endete oben am Ende der Hausener Steige. Mit Hilfe von 5 Sack Ölbinder konnte die Spur bei wunderbaren warmen Temperaturen aufgenommen werden. Des Weiteren wurden zur Sicherheit 2 Ölspurschilder aufgestellt. Im Einsatz war das HLF 20, MTW mit Anhänger und 9 Mann. Die Abteilung Hausen unterstützte mit ihrem LF 8.

Türöffnung in der Färbergasse

Ca. 1 Stunde später um 11.35 Uhr wurden ebenfalls wieder die Abteilungen Stadt, Schmiechen und Hausen zu einer Türöffnung in die Färbergasse gerufen. Hier galt es eine Wohnungstüre mit Hilfe eines „ Dietrichsatzes „ für die Polizei bzw. den Rettungsdienst zu öffnen. Nach der fachgerechten Türöffnung konnte jedoch niemand angetroffen bzw. aufgefunden werden. Die Türe konnte wieder verschlossen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Im Einsatz war das HLF 20, LF 16 – TS, MTW und 10 Mann. Die Abteilung Schmiechen war mit ihrem LF 8 / 6 und die Abteilung Hausen mit ihrem LF 8 und MLF vor Ort !

Wespennest

Die Leitstelle Ulm alarmierte am Dienstag, den 14. Juli 2020, um 10.27 Uhr die Führung der Feuerwehr Schelklingen zu einem Wespennest in der Ringinger Straße. Nach der Erkundung wurde ein Wespennest in der Techniksäule eines Torantriebes gesichtet. Nachdem hier keine direkte „ Gefahr in Verzug „ vorlag und Wespen unter Naturschutz stehen, wurde der Betreiber gebeten, sich Hilfe beim Naturschutzbund zu holen. Im Einsatz war ein Feuerwehrmann.

Unterstützung des Rettungsdienstes

Am Sonntag, den 12. Juli 2020, um 04.06 Uhr wurde die Abteilung in die Goethestraße zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Dort galt es eine erkrankte Person, welche sich im Schlafzimmer des 1. Obergeschosses befand, behutsam mit dem Tragetuch liegend in den Rettungswagen zu tragen. Im Einsatz war das HLF 20 mit 9 Mann.

Spektakulärer Verkehrsunfall

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall wurden am Samstag, den 11. Juli 2020, um 0.50 Uhr die Abteilungen Ingstetten, Justingen, Stadt und die Feuerwehr Laichingen an den Ortsausgang von Ingstetten in Richtung Heroldstadt alarmiert. Dort hing schräg nach unten ragend, in mehreren Bäumen verkeilt, ein Fahrzeug. Der Fahrer konnte sich selbstständig befreien. Es galt die Einsatzstelle abzusichern, auszuleuchten, den Fahrer erstzuversorgen, den Brandschutz sicherzustellen, das Abschleppunternehmen beim Bergen des Fahrzeuges zu unterstützen und die Einsatzstelle anschließend aufzuräumen. Im Einsatz war das HLF 20, LF 16 – TS und 15 Mann. Des Weiteren war die Abteilung Ingstetten mit ihrem GW – TS und die Abteilung Justingen mit ihrem TLF 16 / 25 und MTW vor Ort. Die Feuerwehr Laichingen war ebenfalls mit 3 Fahrzeugen, zwei Rettungsfahrzeuge, ein Notarztwagen, ein Polizeifahrzeug und ein Abschleppfahrzeug vor Ort.