Einsätze 2015

Dienstag, den 01. Dezember 2015

 

Am Dienstag, den 01. Dezember 2015, um 07.27 Uhr wurde die Abteilung Schmiechen zu einer technischen Hilfeleistung nach Verkehrsunfall auf der B 492 zwischen Schmiechen und Allmendingen gerufen ! Bei dem Verkehrsunfall waren 4 Fahrzeuge,2 Rehe und 7 Verletzte beteiligt ! Es wurde die Einsatzstelle abgesichert, das DRK bei der Versorgung der Verletzten unterstützt, der Brandschutz sichergestellt, die Fahrzeugbatterien abgeklemmt, die Polizei bei der Aufnahme unterstützt, das Abschleppunternehmen beim verladen der Fahrzeuge unterstützt, die Fahrbahn aufgeräumt und anschließend gereinigt ! Im Einsatz war die Abteilung Schmiechen mit Ihrem LF 8 / 6 und MTW und der Einsatzleiter von der Abteilung Stadt mit dem HLF 20 !

 

Mittwoch, den 07. Oktober 2015

 

Am Mittwoch, den 07. Oktober 2015, gegen 09.05 Uhr wurde die Abteilung zu einer Dieselspurbeseitigung alarmiert ! Die Dieselspur begann im Ulmer Donautal und endete in der Wiesentalstraße ! Auf diversen Straßenstellen im Schelklinger Gebiet wurde Ölbinder aufgebracht und die Straße entsprechend gereinigt ! Es wurden entsprechende Ölspurschilder aufgestellt ! Im Einsatz war der GW – T mit Anhänger und 7 Mann.

 

Samstag, den 26. September

 

Zu einer technischen Hilfeleistung, wurde die Abteilung am Samstag, den 26. September 2015, um 18,51 Uhr gerufen. Auf der L 240 zwischen Ringingen und Schelklingen befand sich auf der Fahrbahn eine längere SeidenLatex – Farbspur. Da die Farbe bereits fest getrocknet war, scheiterten leider jegliche Versuche die Farbe mit den vorhandenen technischen Mitteln zu entfernen. Es wurden zur Vorsichtsmaßnahme Ölspurschilder aufgestellt und die Einsatzstelle der Polizei zur Einleitung entsprechenden weiteren Maßnahmen übergeben. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit Ihrer entsprechenden Mannschaft.

 

Freitag, den 25. September 2015

 

Am Freitagmorgen den 25. September 2015, um 01.20 Uhr wurde die Abteilung Schmiechen und Schelklingen zu einem Bildstöcklebrand in die Von – Fleck – Straße nach Schmiechen gerufen. Der Brand konnte innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge mit Ihrer entsprechenden Mannschaft.

 

Dienstag, den 25. August 2015

 

Am Dienstag, den 25. August 2015, um 13.49 Uhr wurde die Abteilung zu einer Türöffnung in den Antoniusweg gerufen. Dort galt es einen Zugang zu einer hilflosen Person, welche sich auf dem Balkon befand, zu schaffen. Mit Hilfe einer zweiteiligen Steckleiter konnte dieser schnell realisiert werden, damit der Rettungsdienst entsprechend zu der Patientin kam. Anschließend unterstütze man das DRK beim Transport der Patientin in den Rettungswagen. Im Einsatz war das HLF 20 und das LF 16 -.TS mit 10 Mann.

 

Montag, den 10. August 2015

 

Zur einer Ölspur die sich von der Hausener Steige, über die Münsinger -, Blaubeurer -, Schul – und Bahnhofstraße zog, wurde die Abteilung am Montag, den 10. August 2015, um 15.31 Uhr alarmiert ! Mit Hilfe von Ölbinder konnte die Ölspur innerhalb kürzester Zeit gebunden werden. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit 13 Mann.

 

Samstag, den 08. August 2015

 

Am Samstag, den 08. August 2015, gegen 14.33 Uhr wurde durch die Leitstelle Ulm, Alarm für das Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 der Abteilung Schelklingen, ausgelöst. Es ging zur Überlandhilfe nach Allmendingen. Dort brannte ein ca. 3 ha großes Waldstück und eine ca. 2 ha. große Getreidefläche. Nach einer gemeinsamen mehrstündigen Brandbekämpfung konnte das Hilfeleistungslöschfahrzeug wieder seine Heimfahrt antreten, wo es anschließend wieder betankt und einsatzfähig gemacht werden konnte. Im Einsatz mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 waren 9 Mann. Des weiteren waren die Feuerwehren aus Allmendingen, Niederhofen, Altheim, Ehingen und Ulm im Einsatz.

 

 

Freitag, den 07. August 2015

 

Zu einem Brandmeldeanlagenalarm wurden die Feuerwehren Schelklingen, Schmiechen und Hausen am Freitag, den 07. August 2015, um 08.05 Uhr in einen Industriebetrieb in die Ehinger Straße gerufen. Nach der Überprüfung des betroffenen Raumes mit Hilfe der Wärmebildkamera, konnte der Einsatz abgebrochen werden, da keine erhöhte Wärmetemperatur bzw. ein Brandnest festgestellt werden konnte! Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge mit Ihrer entsprechenden Mannschaft!

 

Mittwoch, den 15. Juli 2015

 

Zu einem weiteren Einsatz wurde die Abteilung am Mittwoch, den 15. Juli 2015, gegen 06.30 Uhr gerufen. Nach einer polizeilichen Hausdurchsuchung galt es diverse Zimmertüren wieder verschließbar zu machen. Im Einsatz war das HLF 20 mit 4 Mann.

 

Mittwoch, den 15. Juli 2015

 

Nachdem ein Wohnungsmieter in der Schlossgasse, am Mittwoch, den 15. Juli 2015, um 05.34 Uhr unerklärliche Gerüche in seiner Wohnung roch, alarmierte er die Feuerwehr. Nachdem die Wohnung mit Hilfe der Wärmebildkamera und des CO / EX – Meßgerät ohne Resultat untersucht wurde, konnte die Wohnung dem Mieter wieder übergeben werden. Im Einsatz war das HLF 20 und LF 16 – TS mit 19 Mann.

 

Mittwoch, den 08. Juli 2015

 

Im Auftrag der Stadtverwaltung Schelklingen galt es am Mittwoch, den 08. Juli 2015, um 07.45 Uhr zwei Zimmertüren in einer Wohnung in der Karl – Ehmann – Straße in Ingstetten zu öffnen! Im Einsatz war das HLF 20 mit 2 Mann.

DSC_0155

 

Montag, den 29. Juni 2015

 

Am Montag, den 29. Juni 2015, um 14.50 Uhr wurden die Abteilungen Schelklingen, Schmiechen und Hausen zu einem Brandeinsatz in die Industriestraße gerufen. Dort war es nach einem technischen Defekt an einem Elektrogerät zu einem Brand in einem Arbeitscontainer gekommen. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde der Container mit Hilfe der Wärmebildkamera auf weitere Brandnester untersucht. Desweitern wurde das Dach des Container abgekühlt. Anschließend konnte der Einsatz abgeschlossen werden. Im Einsatz waren 5 Feuerwehrfahrzeuge mit Ihrer entsprechenden Mannschaft!

IMG-20150629-WA0007

Sonntag, den 28. Juni 2015

 

Zu einer Ölspur auf der Bahnhofstraße und Blaubeurer Straße, wurde die Abteilung am Sonntag, den 28. Juni 2015, um 13.23 Uhr gerufen. Mit Hilfe von Ölbindemittel konnte die Ölspur rasch beseitigt werden. Um die Verkehrsteilnehmer entsprechend auf die Gefahr hinzuweisen, wurden entsprechende Hinweisschilder aufgestellt. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit 5 Mann.

 

Freitag, den 26.Juni 2015

Am Freitag, den 26. Juni 2015, um 20.54 Uhr wurde die Feuerwehr Abteilung Schelklingen, Schmiechen und Hausen zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienblock in der Gerhard – Hauptmann – Straße in Schelklingen gerufen. In der Küche im 1. Obergeschoss hatte ein Kühlschrank gebrannt. Nachdem die Wohnungsbewohner dem DRK übergeben waren, konnte der Kühlschrank unter Atemschutz aus der Wohnung gebracht werden und anschließend die Wohnung und das Treppenhaus mit Hilfe des Belüftungsgerätes belüftet werden. Nach der Überprüfung der Küche mit Hilfe der Wärmebildkamera, konnte der Einsatz abgeschlossen werden. Die Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen und ihrer entsprechenden Mannschaft vor Ort. Aus Vorsichtsmaßnahmen wurden auch 2 Rettungswägen, 2 Notarztwägen und der Rettungshubschrauber von der Leitstelle zum Einsatzort beordert.

Donnerstag, den 18. Juni 2015

Zu einer Wohnungstüröffnung in der Karl – Ehemann – Straße in Ingstetten, wurde die Abteilung Schelklingen im Auftrag des Bürgermeisters ,am Donnerstag, den 18. Juni 2015, um 08.02 Uhr gerufen ! Es galt einen entsprechenden Zugang zu einer Wohnung zu schaffen ! Ausgerückt war das Hilfeleistungslöschfahrzeug mit 2 Mann !

Sonntag, den 24.05.2015

 

Am Pfingstsonntag, gegen 17.11 Uhr wurde die Abteilung zu einer überfluteten Bahnunterführung in die Ringinger Straße gerufen. Nachdem die technische Störung analysiert und beseitigt wurde, konnte wieder abgerückt werden. Im Einsatz war das HLF 20 mit 6 Mann !
Um 17.21 Uhr wurde die Abteilung zu einem weiteren Einsatz gerufen. Auf der B 492, auf Höhe der Abzweigung nach Schmiechen, befand sich eine kleinere Ölspur, die es galt mit Hilfe von Ölbinder zu binden. Im Einsatz war das LF 16 – TS mit weiteren 6 Mann !

K800_IMG-20150524-WA0007

Sonntag den 03. Mai 2015

Am Sonntag den 03. Mai 2015 wurde die Feuerwehr Schelklingen zu einem Hilfeleistungseinsatz gerufen ! Auf der Ach auf Höhe Birkenweg schwamm ein Baustellen – Toilettenhäuschen. Dies galt es aus dem Gewässer zu entfernen und sicherzustellen, das sich niemand mehr in dem Häuschen befand.
Ausgerückt war die Abteilung mit 2 Fahrzeugen und 16 Mann

 

Donnerstag, den 09. April 2015

Am Donnerstag, den 09. April 2015 gegen, 14.30 Uhr wurden die Feuerwehr Schelklingen, Schmiechen und Blaubeuren zu einem Verkehrsunfall in die Ringinger Straße gerufen. Dort war es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Nachdem die Einsatzstelle abgesichert, die verletzte Person dem DRK übergeben, der Brandschutz sichergestellt, die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt und die Einsatzstelle wieder gereinigt war, konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Ausgerückt waren 7 Feuerwehrfahrzeuge mit ihrer entsprechenden Mannschaft.

 

Samstag, den 28. März 2015

 

Zu einer Türöffnung wurde die Abteilung am Samstag, den 28. März 2015, gegen 14.55 Uhr ins Bernental alarmiert. Nachdem ein Zugang ins Gebäude geschaffen wurde, konnte die vermisste Hauseigentümerin leider nur noch Tod aufgefunden werden. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 14 Mann.

 

Sonntag, den 15. März 2015

 

Am Sonntag, den 15. März 2015, um 19.12 Uhr wurde die Abteilung Schelklingen zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen. Nach einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen galt es die EInsatzstelle abzusichern, auszuleuchten, die Fahrzeugbatterien abzuklemmen, den Brandschutz zu gewährleisten, ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden, die Abschleppunternehmen beim Verladen der Unfallfahrzeuge zu unterstützen und anschließend die Einsatzstelle zu reinigen. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit 12 Mann.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Montag, den 02. Februar 2015

 

Am Montag, den 02. Februar 2015, um 19.37 Uhr wurde die Abteilung Schelklingen zur Beseitigung eines großen abgebrochenen Astes gerufen, der auf der Fahrbahn der L 240 zwischen Schelklingen und Hausen lag. Mit Hilfe einer Motorsäge konnte dieser schnell beseitigt werden, so das die Straße zügig wieder freigegeben werden konnte. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit ihrer entsprechenden Mannschaft.

SAMSUNG CAMERA PICTURES